2011-12-09 Grosses Interesse beim LED-Vortrag in Hindelang

Gehört der LED die Zukunft ?

Auf diese Frage suchten die Mitglieder des Vereins Sonnenwende Hindelang eine Antwort. Im Rahmen ihrer regelmäßige Informationsveranstaltungen wurde diesmal Tom Reichelt (Mitbegründer der Fa. Allgolux GmbH sowie Betreiber des LED-Online-Shops LEDclusive.de) zu einem Vortrag am 9.12.11 im Gasthof Hirsch in Bad Oberdorf eingeladen.

Nicht nur die Gallier haben einen Barden, sondern auch dieser sehr engagierte Verein. So begann der Vortragsabend mit einem Gitarrensolo von Reinhard Pargent, welcher aus „Let it be“ kurzerhand „LED it be“ zauberte und so den gemütlichen Abend musikalisch, humoristisch und auch schon etwas fachtechnisch einleitete.

Tom Reichelt begann mit einer Erläuterung des Glühlampenverbots der EU und stellte entsprechende Alternativen vor. Zwar kann die Energiesparlampe zur Zeit noch als günstige Alternative gesehen werden. Doch aufgrund der Umweltbelastung durch Quecksilber, sowie höheren Einsparpotentials und besseren Lichtqualität wird die LED in den nächsten Jahren den Markt fast vollständig erobern.

Besonderen Wert legt der Referent auf die Vermittlung eines erweiterten Grundwissens beim Kauf von Leuchtmitteln. Die alte Leistungsangabe in Watt kann nicht mehr für Qualitätsvergleiche herangezogen werden. Begriffe wie Lichtstrom, Lichtausbeute, Farbtemperatur, sowie die Abhängigkeit der Lebensdauer von der Betriebstemperatur wurden anschaulich dargestellt.  Auch zeigte der Referent Stolperfallen auf, die dem unwissenden LED-Leuchtmittel-Kunden die eine oder andere teure Enttäuschung erspart. (Nicht überall wo 50.000Std Lebensdauer drauf steht, sind auch 50.000 Std Lebensdauer drin).

LED Leuchtmittel können vielerorts gekauft werden. Doch wie steht es mit dem Vertrauen der Angaben auf der Verpackung ? Können LED-Leuchtmittel überall eingesetzt werden, oder gibt es Einschränkungen in der Anwendung ? Die notwendige Erwärmung setzt hier meist die Grenzen. Die dadurch besondere Bauform der LED-Lampen stellt die Entwickler vor großen Herausforderungen, damit auch das „Look and Feel“ für den Verbraucher beibehalten wird.

LED-Lampen, LED-Leuchten u.a auch die Straßenleuchte Jupiter II 28 wurden vorgestellt und die Besonderheiten hervorgehoben. Besonders die LED-Lampen der Fa. LEDON zeigten eine beeindruckende Performance, wie auch der 10W-LED-Profi-Spots (LED++) welcher 50W Halogenstrahler als Leuchte vollwertig ersetzt. Abschließend wurden noch ein einige Wirtschaftlichkeitsmodelle aufgezeigt. Hieraus konnten die Zuhörer klar erkennen – LED bietet ein großes Einsparpotential. Wer Glühlampen oder Halogenstrahler täglich mehr als 10Std in Betrieb hat, erhält sein investiertes Geld in ca. einem Jahr über die Stromersparniss zurück. Null Risiko bei regulär zwei Jahren Garantie.

Zahlreiche Fragen der Zuhörer zeigte, dass die Neugierde und das Interesse für die LED-Technik zunehmend wächst. Und auch die einleitende Frage konnte mit einem klaren Ja beantwortet werden.

Download: LED Fachvortrag für Sonnenwende Hindelang

2 comments for “2011-12-09 Grosses Interesse beim LED-Vortrag in Hindelang

  1. Reinhard Pargent
    12. Dezember 2011 at 15:39

    Schöner Beitrag und noch mal vielen Dank für die gelungene Präsentation.

  2. 11. August 2014 at 19:59

    Sehr interesannte Folien, Vielen dank für den Tipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × zwei =