Wann wird es denn endlich hell …?

… oder wieso ich von Energiesparlampe auf LED-Lampe/LED-Leuchtmittel umgestiegen bin.

Ich hatte bei mir im Schlafzimmer eine Energiesparlampe in meiner Deckenleuchte und natürlich meinen Kleiderschrank.  Da rennt man bzw. Frau schon mal öfters zwischen Bad und Schlafzimmer hin und her, gerade morgens oder abends.

Durch die Einschaltverzögerung meiner Energiesparlampe lief das dann meistens so ab:

„Schlafzimmer Tür auf, Licht an, es dauert aber bis es wirklich richtig hell ist“ Darauf folgt fluchen weil man fast nichts sieht

Option 1: warten bis es wirklich hell ist, das kommt einem in Eile schon mal wie Stunden vor oder Option 2: solang wieder zurück ins Bad nochmal Lidschatten auflegen.

Das Ganze ereignet sich an ein einem Abend schon mal ein paar Mal.

Alternative 3 ist einfach das Licht brennen lassen. Problem nur wenn man das Licht dann komplett vergisst und es mal fröhlich die ganze Nacht durch brennt. Vorteil: Es ist wenigstens hell wenn man dann nach Hause kommt 😉

Um meine Nerven zu schonen habe ich jetzt eine LED Lampe bei mir im Schlafzimmer. Da drücke ich auf den Lichtschalter und es ist sofort hell 🙂

Ich habe eine Leuchte gewählt im Farbton warm-weiß, das ist wirklich angenehm auch für einen Raum wie das Schlafzimmer, wo man ja doch eher eine etwas gemütlichere Lichtstimmung bevorzugt. Hätte ich zuerst gar nicht so erwartet, mit LED verbindet man ja doch irgendwie noch kaltes weißes Licht, nur das durch neue Entwicklungen im LED Bereich nicht mehr so wie noch vor ein paar Jahren.

In der Anschaffung war meine LED Lampe zwar etwas teurer als die Energiesparlampe, allerdings ist die LED Lampe wohl langlebiger als die Energiesparlampe. Etwas mehr Energie spart sie zudem auch noch1

Daher lohnt  sich der etwas höhere Anschaffungspreis dann doch wieder. Und wenn wider Erwarten  meine LED Lampe doch einmal kaputt gehen sollte, muss ich mir auch keine großen Gedanken über die Entsorgung machen, da die LED-Leuchtmittel im Gegensatz zu der Energiesparlampe kein giftiges Quecksilber enthalten.

Ich bin somit rundumzufrieden mit meiner Wechselentscheidung zu LED-Leuchtmittel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 4 =