LEDs in Küchenelementen

Die Abkürzung LED steht für „Light Emitting Diode“. Also ist sie nichts anderes als eine lichtemittierende Diode, welche aufgrund vieler Vorteile eine gute Alternative zu herkömmlichen Glühlampen und Energiesparlampen darstellt. Doch nur wenigen Menschen sind die Vorteile von LEDs wirklich bewusst. In diesem Artikel soll sowohl auf die Vorteile als auch die Verwendung von LEDs im Küchenbereich eingegangen werden.

Die Vorteile im Überblick

– Es wird eine wesentlich längere Betriebsdauer erreicht (bis zu 50.000 Stunden)
– Keinerlei Wärmeentwicklung
– Stromersparnis bis zu 90% im Vergleich zur normalen Lampen
– Teilweise sehr geringer Platzbedarf
– Eine große Farbenvielfalt
– Keine giftigen Bestandteile und damit Sondermüllentsorgung
– Keine Einschaltverzögerung

Durch ihre Farbenvielfalt und den geringen Platzbedarf ergibt sich die interessante Möglichkeit, LEDs in Küchenamaturen einzusetzen. Benutzt man nun einen Wasserhahn, beginnt dieser je nach Wassertemperatur blau (für kalt) oder rot (für heiß) zu leuchten. Eine Änderung der Temperatur ruft natürlich sofort eine Änderung der Lichtfarbe hervor.

Werden LEDs als Küchenbeleuchtung eingesetzt, ist es von Vorteil auf eine geringe Entfernung zwischen LED und Arbeitsfläche zu achten (45-55cm). Wie viele Leuchtdioden pro Beleuchtungsfläche nötig sind sollte entweder direkt vor Ort ausprobiert werden, oder es muss bei der Planung ein Fachmann hinzugezogen werden, da hier viele Faktoren wie zum Beispiel die Reflexionen umgebender Oberflächen Einfluss auf die Leuchtstärke und Leuchtfarbe nehmen. Bei einer Anwendung von LEDs im Kühlschrank kommt der große Vorteil der nicht vorhandenen Wärmeentwicklung zum tragen.

Heutzutage gibt es bei einer Neuanschaffung die Möglichkeit sich gleich für ein Modell mit LED Beleuchtung zu entschließen, wodurch die bereits oben genannten Vorteile erreicht werden. Ergänzend ist jedoch zu sagen, dass LEDs in der Anschaffung derzeit noch deutlich teurer sind als Glühbirnen. Ihre überwiegenden Vorteile werden jedoch von immer mehr Bauherren erkannt und im Eigenheim und Wohnbau, aber besonders in günstigen Singleküchen eingesetzt, um die Wohnkosten möglichst niedrig zu halten.

____
Vielen Dank an unseren Leser D. T. für diesen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 5 =