Frage zur Maximal-Wattangabe von LED-Deckenbeleuchtung

Frage von Andreas P.:

 

Hallo,

ich habe mich auf Ihrer Homepage umgesehen und möchte die Gelegenheit nutzen, eine Frage anzubringen, die mir bislang niemand beantworten konnte:

Ich habe in meinem Bad eine Lichtleiste als Deckenbeleuchtung installieren lassen, die drei LED-Birnen mit GU10-Technik beinhaltet, jede Birne verbraucht 3 Watt. Ein kleiner Aufkleber mit der Aufschrift „max. 3 Watt“ befindet sich auf der Leuchte sowie der Hinweis in der Bedienungsanleitung, dass die Hersteller-Garantie hinfällig wird, sobald man andere als die vorgesehenen LED-Birnen einsetzt. Der LED-Driver befindet sich im Inneren der Lichtleiste, also direkt nahe der Decke, separiert von den Leuchtmitteln.

Nun war ich nach dem Einbau einfach enttäuscht von der geringen Helligkeit der Lichtleiste, ausserdem war mir die Lichtfarbe noch zu warm. Daher habe ich alle drei LED-Leuchtmittel durch andere GU10-LED-Birnen meiner Wahl mit 4 Watt Leistung ersetzt. Es war mir zu umständlich, die komplette Leiste wieder zu entfernen, eine neue zu kaufen, keine Verwendung mehr für die alte zu haben usw. Mich würde nun interessieren, was alles passieren kann. Dabei interessiert mich nicht nur, ob die Leuchtmittel oder der LED-Treiber schneller kaputt gehen, sondern auch das „wie“? Mit anderen Worten: Kann durch die Konstellation im schlimmsten Fall ein Kabelbrand entstehen? Muss ich um meine Wohnung fürchten? Wenn ein paar Leuchtmittel oder der LED-Treiber kaputtgehen, hält sich der Schaden in Grenzen (~50€), damit könnte ich leben. Aber kann man sicher ausschliessen, dass noch mehr passiert? Auch unter der Voraussetzung, dass ein FI-Schutzschalter in einem in den 70ern erbauten Haus vielleicht nicht 100% zuverlässig herausspringt?

 Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Antwort und viele Grüße

 

Antwort vom LED-Profi:

 

Hallo Herr P.

Leider konnte ich mir aus Ihrer Beschreibung noch kein vollständiges Bild machen.

Bilder wären prima.

Sie verwenden Begriffe, die ich leider nicht eindeutig zuordnen kann, da diese in der Umgangssprache sehr verschieden verwenden werden.

LED-Birne: wohl in Anlehnung an Glühbirne, was eigentlich Glüh-Lampe heisst.  Entsprechend richtig wäre LED-Lampe. Meist sind die mit E27-Fassung gemeint.

Sie schreiben GU10-Technik, so handelt es sich 230V Strahler mit Stecksockel reindrücken/drehen. Ein Trafo wird nicht benötigt.

GU5.3 dagegen hat dünne Stifte, wird nur gesteckt und hat einen vorgeschaltenen Trafo.

Da sie von einem LED-Treiber sprechen, verstehe ich einen vorgeschaltenen 12V-LED-Trafo.

Dann wird es sich um GU5.3 Stecksystem handeln.

Schreibt der Hersteller von max. 3W. Bei 3 Leuchtmittel a 3 W ist der Trafo wohl auf max. 9W ausgelegt.

Mit 3 x 4W liegen Sie dann bei 12W. Dies kann zu einer vorzeitigen Alterung des Trafos durch Überlast führen.

In der Regel sind die Trafos vor Überlast geschützt. Da ich das Produkt nicht kenne, ist das nicht bestätigt.

Ihre Sorge vor Brand kann ich nicht verwerfen.

Werden Produkte genau nach EU-Richtlinien und Normen hergestellt und geprüft, ist ein Brand ausgeschlossen.

Sicherlich kein Kabelbrand, jedoch ein Brand im LED-Betriebsgerät, was wir als LED-Trafo/Treiber bezeichnet haben, ist nicht zu 100% auszuschliessen.

Leider haben wir in Europa sehr viel Produkte aus dem asiatischen Markt im Umlauf. Diese ignorieren aus meiner Erfahrung häufig die

Richtlinien und Normen. Verantwortlich für den Import sind verantwortungslose Geldmacher.

Ein FI-Schutzschalter hat hier keine Bedeutung, da er nur Fehlerströme überprüft und bei Fehl- Ableitung, z.B. über einen menschlichen Körper abschaltet. Zum Schutz des Menschen. Er hat nur eine bedingte geräteschützende Funktion.

Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben..

 

 

9 comments for “Frage zur Maximal-Wattangabe von LED-Deckenbeleuchtung

  1. Jens Hanken
    7. Januar 2016 at 15:36

    Hallo,
    ich glaube der Fragende wollte primär wissen, warum auf Deckenlampen mit z.B. 4 Fassungen in GU10 ein Hinweis auf jeder Fassung steht, maximal 3 Watt, oder 2,5 Watt.
    Bisher konnten die meisten GU10 Sockel die thermische und elektrische Leistung von 50 Watt Halogen Strahlern verkraften. Und da bei GU 10 nur maximal vielleicht ein Lichtschalter vorgeschaltet ist, erschließt sich mir nicht der Sinn, die Bestückung für den GU 10 Sockel derartig zu beschränken. Die Wärmeentwicklung aktueller 6 oder 7 Watt LED-Strahler ist doch nun wirklich nicht groß. Können Sie mir diese Frage beantworten?

    • 7. Januar 2016 at 15:51

      Ich hab mir jetzt nach langer Zeit wieder die Text durchgelesen. Da der Frage definitiv von einem in der Leuchte befindlichen LED-Vorschaltgerät spricht, mag es sich vielleicht doch nicht um GU10 sondern um GU5.3 handeln. Die Verwendung von Begriffen läßt annehmen, dass die Zurordnung nicht ganz klar ist. Im Falle GU5.3. wäre dann eine Leistungsbeschränkung je Leuchtmittel sinnvoll und das VSG nicht zu überlasten.. Aus thermischen Gründen halte ich eine Beschränkung in dem Fall auch nicht für sinnvoll.

  2. Christoph K.
    2. November 2016 at 22:25

    Hallo LED-Profi,
    ich habe mir für unser Badezimmer zwei LED-Leuchten bestellt. Mitgeliefert wurden LED-Lampen mit 4 Watt und GU10 Anschluss. Auf der Verpackung steht auch drauf dass es sich um eine LED-Leuchte handelt mit GU10 und max 4W. Die Kennzeichnung max 4W findet sich auch auf der Fassung.
    Warum diese Begrenzung? 4 Watt ist ja ein Hauch von nichts?

    Danke im Voraus!
    MfG Christoph

    • 2. November 2016 at 22:47

      Hallo Christoph,
      erstmal wäre ich vorsichtig im Badezimmer GU10 einzusetzen. Da würde ich genau hinschauen, denn HV steht für 230V. Vor hoher Luftfeuchtigkeit und Wasserspritzer sollten diese verschont werden.

      Ja 4W ist nichts und ich kann mir auch keine Leuchte vorstellen, wo diese Beschränkung nötig wäre. Da solltest du dich mit dem Hersteller in Verbindung setzen und mal nach dem Hintergrund dieser Kennzeichnung fragen. Vielleicht ist es auch nur ein Missverständnis oder ein fehlerhafte Kennzeichnung. Würde mich freuen, wenn du uns hier erzählst, wie das ausgegangen ist.
      Viele Grüße

      • Christoph K.
        2. November 2016 at 23:15

        Hallo,
        Und danke für die schnelle Antwort.
        Hm, laut Hersteller sollte die Leuchte auch für das Badezimmer geeignet sein…danke für den Tipp hierzu, werd aufpassen.
        Wegen der Leistung werde ich versuchen beim Hersteller eine Info zu bekommen.

        MfG Christoph

  3. Christoph K.
    7. November 2016 at 13:02

    Hallo,

    hab die Frage bei Wohnlicht.de gestellt, diese Antwort habe ich erhalten:

    Ein GU10- Leuchtmittel ist ein Hochvoltleuchtmittel, das kein Trafo benötigt. Die Lampe wird direkt an 230Volt angeschlossen. Die Leuchte können Sie auch mit einem anderen LED GU10- Leuchtmittel mit einer höheren Wattzahl bestücken.

    Finde diese Antwort aus technischer Sicht nicht 100% zufriedenstellend. Das würde bedeuten dass dieser Hinweis mit dem 4 Watt sinnlos ist.

    Ich denke aber nicht dass ich so eine starke LED finde mit der ich diese Lampe wirklich überlasten könnte…

    MfG Christoph

  4. Doris
    6. Dezember 2017 at 08:39

    Hallo, ich habe hier eine LED Leuchte:

    Auf der steht:
    500V-ce-01
    Pri:200-240vac 0,1A
    50/60HZ, PF 0,5
    seC:75-125V–.. 100mA
    Max Volt: 190vdc P0: 8W

    Meine Frage ist nun wieviel Watt die LED tatsächlich verbraucht? Wie kommt der Hersteller auf 8 Watt?

    • 8. Dezember 2017 at 23:50

      Gerne beantworte ich die Frage.
      Das Netzteil scheint eine Konstantstromquellel mit 100mA zu sein. Die Sekundärspannung stellt sich abhängig von der Anzahl der LEDs ein. Und kann zwischen 75V und 125V liegen.
      Bei einer Leistung von 8W und 100mA wird die Sekundärspannung dann bei 80V liegen.
      Das ist der dann im Betrieb festgestellte Messwert.
      Hoffe die Frage ist ausreichend beantwortet.

  5. Lehmann
    23. Dezember 2017 at 16:13

    Guten Tag
    Ich habe da auch eine Frage
    Meine Deckenlampe mit LED hatt eine Fassung mit Max 3 Watt
    Jetzt habe ich eine LED Birne mit 3.5 Watt
    Darf ich die da benutzen?
    Oder besser gefragt was passiert wenn ich sie benutze
    Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 15 =